Es war einst eine Frau, die liebte einen Teufel und verpfändete ihm ihr Leben. Und als der Tag gekommen war, an dem sie sich aufmachte, in die Hölle zu gehen, erschien Gott vor ihr.
Und Gott sagte: „Warum willst du an diesem schönen Tag in die Hölle gehen, mein Kind?“
„Ich bin kein Kind“, sagte die Frau, „und ich gehe, wie ich es versprochen habe.“
„Ich habe dir verziehen“, sagte Gott. „Wenn du mir deine Seele gibst, werde ich dich vor dem Teufel retten.“
Die Frau lachte ungläubig. „Meine Seele“, sagte sie, „habe ich nicht einmal demjenigen gegeben, der mein Herz in seinen Händen hält. Und ich werde sie auch dir nicht geben. Sie ist alles, was ich habe, und ich werde sie behalten.“
Da wurde Gott zornig, und er sagte: „Dann sollst du über die Erde wandern und nichts behalten können als deine Seele, die dir zu gut ist für meinen Himmel, bis dieses Zeitalter endet.“
Die Frau drehte ihm den Rücken zu und begann den Abstieg.

Ingeborg Denner